Freie Termine für Trompeten- und Posaunenunterricht

Wer Zeit und Lust hat, kann bei Christian Schön kostenlosen Trompeten- oder Posaunenunterricht erhalten. Für den halbstündigen Einzelunterricht sind donnerstags zwischen 17.45 Uhr und 19.45 Uhr noch Zeiten frei. Voraussetzung ist die Bereitschaft, Mitglied des Posaunenchors zu werden. Instrumente und Unterrichtsmaterial können geliehen werden.

Weitere Information bei bei Christian Schön

Kontakt

 

Der Posaunenchor an der ev.-luth. Emmaus-Kirchengemeinde in Hamburg-Wandsbek sucht immer neue Bläserinnen und Bläser (Trompete, Kornett, Flügelhorn, Posaune, Tenorhorn, Euphonium, Waldhorn, Bariton, Tuba, …). Auch Neu- und Wiedereinsteiger sind herzlich willkommen.

Anschrift:
Walddörferstr. 369
22047 Hamburg
(Wandsbek)

Proben:
Donnerstags, um 19:45 Uhr
Trompeten- oder Posaunenunterricht nach Vereinbarung.

Kontakt:
Christian Schön
Telefon: 040 / 20 97 68 67

facebook instagran

Eine musikalische Weltreise

Eine musikalische Weltreise

Nachdem die Mitglieder des Posaunenchors vor 2 Jahren zu einer Zeitreise eingeladen hatten, wollen sie uns dieses Jahr auf eine Weltreise begleiten. Am Samstag, den 26.10., um 18:00 werden in der Emmaus-Kirche bekannte und weniger bekannte Stücke aus vielen verschiedenen Ländern und Kontinenten erklingen. Musik ist eine universelle Sprache, die helfen kann, Grenzen zu überwinden. Herzliche Einladung!

Posaunenchor Emmaus Hinschenfelde
Moderation: Thomas Römer
Leitung: Christian Schön

Samstag, 26. Oktober 2019, 18:00

Nacht der Posaunenchöre

Nacht der Posaunenchöre

Zeitplan Nacht der Posaunenchöre 14. September 2019

  1. 19.00 Eröffnung und Andacht Pastor Morche / Trinitatis Ltg. Doris Möller
  2. 19.30 Schnelsen Ltg. Holger Mau
  3. 20.00 Christiansbrass Ltg. Ansgar Adamski
  4. 20.30 Hinschenfelde / Wandsbek Ltg. Christian Schön
  5. 21.00 Lemsahl / Tangstedt Ltg. Indira Chuda
  6. 21.30 Melanchthongemeinde / Tabita Ltg. Burkhard Nehmitz
  7. 22.00 St. Jürgen Ltg. Volkmar Lange
  8. 22.30 Heiland Ltg. Linde Kohl-Jürgens
  9. 23.00 Abendsegen und Pastor Morche / Abschlußblasen aller Bläser Ltg. Friedhelm Nolte
Samstag, 14. September 2019, 19:00 bis 23:45

Gedenkveranstaltung

Vor 75 Jahren: Ein KZ mitten in Wandsbek

Eine musikalische Weltreise

Begrüßung: Peter Pape (Vorsitzender der Bezirksversammlung Wandsbek)
Rede: Stefan Romey: KZ-Häftlinge als Versuchskaninchen für den Gasschutz
Musikalische Begleitung: Posaunenchor Emmaus Hinschenfelde

An der idyllisch gelegenen Wohnsiedlung „An der Rahlau“ befand sich vor 75 Jahren eines der Hamburger Außenlager des KZ Neuengamme. Mehr als fünfhundert Frauen mussten hier von Juni 1944 bis Ende April 1945 Gasmasken für die Lübecker Drägerwerk AG herstellen. Noch im März 1945 führte die Drägerwerk AG an den Frauen dieses KZ Versuche in Luftschutzbunkern aus, in denen erforscht werden sollte, wie lange Menschen in einem gasdichten Luftschutzraum ohne Belüftungsanlage überleben können.
Seit vielen Jahren gedenken wir am 29. August der Opfer des KZ Wandsbek. Es ist der Tag, an dem Raja Ilinauk „zur Abschreckung“ für die anderen Häftlinge auf dem Lagergelände öffentlich erhängt wurde. Grund: Anfang August war ihr aus Müdigkeit und Erschöpfung eine schwere Gussform heruntergefallen, für die SS war es „Sabotage“.
Erst seit neun Jahren existiert an diesem Ort eine der Öffentlichkeit zugängliche KZ-Gedenkstätte. Wir möchten jedes Jahr gemeinsam an die Geschichte des KZ Wandsbek und das Leiden der dort inhaftierten Frauen erinnern.
Die 2010 eingeweihte Skulptur wird von Teilnehmern und Teilnehmerinnen der Gedenkveranstaltung geschmückt.
…bringt eine Rose mit…

 

Donnerstag, 29. August 2019, 18:00

Konzert mit dem Posaunenquartett „Slide‘n‘Bone“

„Slide‘n‘Bone“ ⁃ die Posaunisten des bekannten Blechbläser-Ensembles Genesisbrass „on tour“

Slide‘n‘Bone

Das ursprünglich als Posaunen-Trio gegründete Ensemble ‚TriBone‘, bestehend aus Prof. Christian Sprenger, Sebastian Stricker und Andreas Jaschke ist nun mit seinem jüngsten Mitglied Julius Joachim unter dem Namen „Slide’n’Bone“unterwegs und präsentiert Posaunenmusik auf höchstem Niveau. Die vier Posaunisten machen dabei einen Streifzug durch fast alle Epochen der Musikgeschichte.

Freitag, 28. Juni 2019, 19:00
Newsfeed der Startseite abonnieren